Angebote zu "Otto" (6 Treffer)

Zytostatische Therapie urologischer Tumoren als...
€ 54.99 *
ggf. zzgl. Versand

Zytostatische Therapie urologischer Tumoren:Fortschritte der Urologie und Nephrologie Otto Hallwachs

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
uber den Ersatz der Narkose durch die Methoden ...
€ 38.49 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 38.49 / in stock)

uber den Ersatz der Narkose durch die Methoden der Lokalanasthesie in der Urologischen Chirurgie:Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Medizinischen Doktorwurde Verfasst und Vorgelegt Einer Hohen Medizinischen Fakultat der Ruperta Carola in Heidelberg Otto Blum

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 13, 2018
Zum Angebot
Prostatakrebs
€ 24.99 *
ggf. zzgl. Versand

Gemeinsam schaffen wir das! Die Diagnose Prostatakrebs ist für die Betroffenen und ihre Partnerinnen oft ein Schock und stellt sie vor viele Fragen: Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Wie gehen wir als Paar gemeinsam mit dieser Krankheit um? Was sind die nächsten Schritte? Die Autoren und Herausgeber beantworten Ihre Fragen mit ihrem großen Erfahrungsschatz. Professor Maximilian Burger ist Direktor der Klinik für Urologie an der Universität Regensburg, an der auch der niedergelassene Urologe PD Dr. Wolfgang Otto als Forschungskoordinator tätig ist. Dr. Georges Akoa ist leitender Urologe im Parksanatorium Aulendorf, einer Fachklinik für Onkologische Rehabilitation. - Vor der Therapie: Operation, Hormon-, Strahlen-, oder Chemotherapie? Treffen Sie gemeinsam die beste Therapieentscheidung für sich. - Während der Therapie: Akutfolgen und Nebenwirkungen. Erfahren Sie, was während der Behandlung auf Sie zukommt und wie Sie sich dabei gegenseitig unterstützen können. - Nach der Therapie: Rehabilitation und psychosoziale Unterstützung. Lesen Sie, was Sie selbst für sich tun können und wie Sie es als Paar schaffen, mit den körperlichen Folgen der Krebstherapie wie Inkontinenz und Impotenz und den psychosozialen Belastungen umzugehen. Gehen Sie als starkes Paar gemeinsam durch diese Zeit.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
In aller Freundschaft - Die 15. Staffel, Teil 1...
€ 13.99 *
ggf. zzgl. Versand

In der fünfzehnten Staffel trifft die Familie Heilmann ein schwerer Schicksalsschlag: Pias Brustkrebs ist zurück. Dabei waren Pia und Roland Heilmann gerade wieder glücklich, denn ihre Ehe hat eine Zerreißprobe bestanden. Die Großfamilie ist geschockt und rückt noch näher zusammen. Roland setzt alles daran, Pia zu retten und trifft schließlich eine Entscheidung: Er möchte ganz für seine Frau und die Familie da sein und tritt deshalb vom Chefarztposten zurück. ... Verwaltungschefin Sarah Marquardt hingegen freut sich über die Unerfahrenheit des neuen Chefarztes. Klinikchef Prof. Gernot Simoni und Oberschwester Ingrid Rischke stehen natürlich hinter Martin. Simoni hat in seinem Medizinerleben schon viel erlebt. Über die interessantesten Fälle schreibt er nun ein Buch. Dabei ist ihm seine Sekretärin Barbara Grigoleit eine wichtige Stütze. Der Urologe Dr. Rolf Kaminski und Sarah Marquardt entdecken eine gemeinsame Leidenschaft - den Tango. Bei den gemeinsamen Tanzabenden ruht ihre ´´Feindschaft´´, im Klinikalltag sind sie dann aber wieder ganz die alten. Außerdem wird Kaminski Betreuer für das Urologie-Praktikum von Pfleger Hans-Peter Brenner. Völlig unerwartet fängt Kathrins Halbbruder Niklas Ahrend als neuer Arzt in der Sachsenklinik an und konkurriert mit Dr. Philipp Brentano um eine Oberarztstelle, die frei geworden ist. Die beiden werden nicht nur beruflich, sondern auch privat zu Rivalen, da Niklas nicht davor zurückschreckt, Brentano dessen Ehefrau Arzu Ritter streitig zu machen. Die langjährige Freundschaft zwischen Otto Stein, Barbara Grigoleit und Charlotte Gauss kommt auf den Prüfstand. Neue Freunde und neue Herausforderungen sucht sich auch Schwester Yvonne Habermann. Da sie mit jungen Menschen gut zurechtkommt, übernimmt sie in der Klinik die Betreuung der Schülerpraktikanten, darunter Marie Stein.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Als Gefängnisarzt im Nürnberger Prozess
€ 20.00 *
ggf. zzgl. Versand

Als das Tagebuch des Gefängnisarztes von Nürnberg im Oktober 1952 in 21 Folgen in der Waldeckischen Landeszeitung erschien, herrschte im übrigen Deutschland gegenüber den Massenmördern des Dritten Reiches und allen, die damit beteiligt waren, ein Begnadigungsfieber. Der Kalte Krieg war auf dem Höhepunkt, die Waldeckische Landeszeitung schrieb für das Zonenrandgebiet. Wilhelm Bing aus Korbach muss ein besonderer Verleger gewesen sein, dass er das Pflückersche Tagebuch in seiner Landeszeitung veröffentlichte, zu einer Zeit, da die nach Kriegsende von den alliierten Militärgerichten Verurteilten begnadigt wurden und Heinrich Globke, geschützt vom Nachkriegskanzler Konrad Adenauer, für ehemalige Nationalsozialisten rechtsfreie Räume schuf und die Führer von Einsatzkommandos, zuständig für Massenerschießungen, wieder auf freien Fuß gelangten.Sieben Jahre nach dem Zusammenbruch des Dritten Reiches legte der Waldecker Kurarzt und Urologe Dr. Ludwig Pflücker sein Tagebuch als Gefängnisarzt in Nürnberg vor. Er hatte sich nicht nach diesem Posten gedrängt, eigentlich hatte er nur besser essen wollen, als er sich am 9. Juli 1945 im Lager Mailly zur Arbeit meldete. Pflücker wurde nach Bad Mondorf gefahren und im Grandhotel einem Gefangenen im rotseiden geblümten Schlafrock mit Bronchitis vorgestellt, Hermann Göring. Bald sprach Dr. Pflücker auch mit Rudolf Heß, der ihn mit Bitten bombardierte, mit Fritzsche und von Ribbentrop, mit Keitel, Höß und Rosenberg. Dr. Pflücker begleitete seine Patienten nach Nürnberg, denn als Vertrauensperson hatte er die Angeklagten des Ersten Nürnberger Prozesses bis zu ihrer Verurteilung und Hinrichtung zu betreuen. Er beschreibt deren Verhalten, die Selbstmorde Görings und Leys, die er aus nächster Nähe miterlebte, und die Hinrichtung der Verurteilten. Der DeutschlandFunk hat seine Notizen in einer dreistündigen Sendung den Aussagen anderer Zeitgenossen gegenüber gestellt. Die ´´Lange Nacht von Nürnberg´´ enthält neben Aussagen der Angeklagten und O-Tönen aus dem Prozess die Erinnerungen von Richard W. Sonnenfeldt, dem Chefdolmetscher der amerikanischen Anklage, sowie Berichte der Journalisten Golo und Erika Mann, John Dos Passos, Victoria Ocampo, Ilja Ehrenburg und Erich Kästner. In dieser Collage kommen auch Ernst August Schepmann und Peter Lieck, Otto Sander und Martin Semmelrogge, Rosemarie Fendel und Marietta Bürger zu Wort. Die Sendung liegt dem Band in voller Länge als Audio-Hörbuch bei. Neben dem Tagebuch Dr. Ludwig Pflückers und den Abbildungen handschriftlicher Notizen der Gefangenen erläutern folgende Kapitel den Kontext: Die Tochter Dr. Ludwig Pflückers, Frau Dr. Elisabeth Naumann, beschreibt die Persönlichkeit ihres Vaters und erhellt die Hintergründe seines Todes. Dr. Ludwig Pflücker starb sechs Jahre nach dem Prozess an Depressionen. Prof. Wolfgang Benz, Leiter des Zentrums für Antisemitismus an der TU-Berlin, schätzt die Aufzeichnung Dr. Pflückers im Chor der zeitgenössischen Dokumente zum Nürnberger Prozess ein. Die Professoren Joachim Rükert, Johann Wolfgang Goethe Universität, und Michael Stolleis, seit 1991 Direktor am Max Planck Institut für europäische Rechtsgeschichte, diskutieren über die Bedeutung der Nürnberger Prozesse. Prof. Joachim Perels geht auf die Bedeutung des Pflückerschen Tagebuches im Kontext der Aufarbeitung der NS-Vergangenheit ein. Prof. Iring Fetscher beschreibt die Stimmung in den Fünfzigern, den Kalten Krieg und das Begnadigungsfieber aus eigener Erfahrung. Volkhardt Knigge, Leiter der Gedenkstätte Buchenwald, denkt über das pädagogische Potential des Tagebuches für unsere Tage nach. Prof. Krause-Vilmar, Interims-Direktor des Fritz Bauer Institutes an der Johann Wolfgang Goethe Universität, erläutert den hessischen Aspekt der Auseinandersetzung um die NS-Vergangenheit und die Einschätzung der Nürnberger Prozesse in den fünfziger Jahren.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot