Angebote zu "Leben" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Rebell gegen den Krebs, Hörbuch, Digital, 1, 27...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In Medizinerkreisen heiß diskutiert, oft als "Rebell" gebrandmarkt, von seinen Patienten als Ausnahmemediziner verehrt, der über Jahre hinweg einer großen Zahl von Menschen das Leben gerettet hat, ist Prof. Klaus Maar ein außergewöhnlicher Arzt. Was er zu sagen hat, lässt niemanden kalt. Er scheut sich nicht, Wahrheiten auszusprechen, die anderen Fachleuten unangenehm sind. Die von ihm über 15 Jahre entwickelte biologische Intensivtherapie ist bisher einzigartig: Sie bündelt biologische Heilkräfte, die gleichzeitig Krebszellen abtöten und die körpereigene Abwehr festigen können.Klaus Maar, geboren 1945 in Mainz, studiert von 1965 bis 1971 Medizin. Während der Facharztausbildung zum Urologen arbeitete er an der Universitätsklinik Düsseldorf. Nach seiner Habilitation 1979 wurde er dort zum leitenden Oberarzt ernannt, 1983 zum Kommissarischen Direktor der Urologie. Aus Unzufriedenheit mit den herkömmlichen Krebstherapien entwickelte er eine eigene Behandlungsmethode und bildete sich im Bereich der Naturheilmedizin weiter. Seit 2000 bietet er in seiner onkologischen Tagesklinik in Düsseldorf ein ganzheitlich ausgerichtetes Therapiekonzept an, die "Biologische Krebsintensivtherapie nach Maar". 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Frank Stieren. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003752/bk_lind_003752_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Ihr Kinderlein kommet: Leben Hoch Drei 3, Hörbu...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Leben Hoch Drei - "Ihr Kinderlein kommet", das ist die dritte Folge der Hörspiel-WG in Starbesetzung. Eltern im Kriegszustand, ein altkluges Patenkind, zwei ungeladene Exfreunde und die Niederkunft der besten Freundin... Selbst das Fest der Liebe kann nicht verhindern, dass der WG-Alltag seine seltsam geradlinige Abfahrt ins Chaos nimmt. Willkommen im "Leben hoch Drei". Weihnachten steht an. Doch die Hormone erlauben keine einzige stille Nacht für die drei WG-Leidigen. Am allerwenigsten für Laura. Als wäre ihr Hormonspiegel nicht eh schon am Limit, bekommt sie auch noch ein unmoralisches Angebot vom knackigen Neuredakteur. Ob eine spontane Sexwette mit Chris für Adventsruhe sorgen kann? Dass Chris sich überhaupt auf diese Wette einlässt, kann nur an einer Überdosis leidenschaftlicher Weihnachtswichtelei liegen. Oder macht ihn der neue Job als "Königsblut"-Geschäftsführer plötzlich so besinnlich? Und was bitte will er eigentlich ständig beim Urologen?! Auch Bens Hormone köcheln fröhlich im Advents-Punsch auf. Eine amouröse Schlittenfahrt mit seinem Traummann hat ihn auf den Geschmack gebracht. Aber was tun, wenn's taut? Und der Traummann ein treusorgender Familienvater ist? Willkommene Abwechslung für die Chaos-WG bringt Bens Neffe Paul. Denn der Dreikäsehoch übergeht den Unterschied zwischen "diskret" und "direkt" äußerst geschickt. Paul gießt damit in kindlicher Unschuld hochexplosives Lametta auf den Weihnachtsbaum der Erkenntnis. Einmal mehr erschließt sich der ganze Kosmos dieser turbulenten Hörspiel-WG gleich dreifach. Denn auf je einem Teil des Hörbuchs erzählen Laura, Ben und Chris ihre eigene Perspektive auf die furiosen Verwicklungen. Eine Abspielreihenfolge gibt es dabei nicht, jeder Hörer bestimmt die Reihenfolge seines delikaten Dreigang-Menüs selbst. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Mirja Boes, Florian Lukas, Tim Bergmann. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/soun/000019/bk_soun_000019_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Herr Doktor das muss ich mir auf einer schmutzi...
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Herr Doktor das muss ich mir auf einer schmutzigen Toilette geholt haben! ab 6.99 € als epub eBook: Unglaubliche Geschichten aus dem Leben eines Urologen. Aus dem Bereich: eBooks, Sachthemen & Ratgeber, Selbsthilfe,

Anbieter: hugendubel
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Hamburg Hauptbahnhof
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Roman 'Hamburg Hauptbahnhof' trägt den resümierenden Untertitel 'Register ' und versammelt noch einmal wie in einem Brennglas die großen Themen und Motive von Hubert Fichtes 'Geschichte der Empfindlichkeit'. Der in dem Buch beschriebene Zeitraum beginnt 1982, als Fichtes Alter ego Jäcki von seiner dritten Brasilienreise zurückkehrt. 'Hamburg Hauptbahnhof' schließt somit direkt an den Roman 'Explosion' an."Das Pech war, daß Jäcki in die Wechseljahre kam, als der Hauptbahnhof umgebaut wurde". Den Umbau erlebt Jäcki als tiefen Einschnitt in sein gewohntes Leben und deutet ihn als ein weiteres Indiz für die fortschreitende Zerstörung der Halb- und Unterweltkultur, der er sich Zeit seines Lebens zugehörig gefühlt hat. Der nur auf Rationalität und Funktionalität ausgerichtete Alltag verdrängt in seinen Augen mehr und mehr die kaum auslotbaren Grauzonen des menschlichen Daseins, droht eben jene 'Empfindlichkeit' verschwinden zu lassen, der sich Hubert Fichte mit seinem literarischen Großprojekt verschrieben hat.Kernstücke dieses Bandes sind drei in den Jahren 1982 bis 1985 geführte Interviews, die Hubert Fichte im Bewußtsein einer sich grundsätzlich wandelnden, in gewisser Hinsicht auch abschließenden Zeit geführt hat: mit Wolli Köhler und dessen Freundin Linda - einen Tag vor deren Abreise nach Costa Rica, um, wie Fichte es nennt, ins Exil zu gehen -, mit dem Urologen Dr. Fischer sowie die Fortsetzung des in Versuch über die Pubertät veröffentlichten Gesprächs "Lustverlust" mit einem älteren Angestellten.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Hamburg Hauptbahnhof
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Roman ›Hamburg Hauptbahnhof‹ trägt den resümierenden Untertitel ›Register ‹ und versammelt noch einmal wie in einem Brennglas die grossen Themen und Motive von Hubert Fichtes ›Geschichte der Empfindlichkeit‹. Der in dem Buch beschriebene Zeitraum beginnt 1982, als Fichtes Alter ego Jäcki von seiner dritten Brasilienreise zurückkehrt. ›Hamburg Hauptbahnhof‹ schliesst somit direkt an den Roman ›Explosion‹ an. »Das Pech war, dass Jäcki in die Wechseljahre kam, als der Hauptbahnhof umgebaut wurde«. Den Umbau erlebt Jäcki als tiefen Einschnitt in sein gewohntes Leben und deutet ihn als ein weiteres Indiz für die fortschreitende Zerstörung der Halb- und Unterweltkultur, der er sich Zeit seines Lebens zugehörig gefühlt hat. Der nur auf Rationalität und Funktionalität ausgerichtete Alltag verdrängt in seinen Augen mehr und mehr die kaum auslotbaren Grauzonen des menschlichen Daseins, droht eben jene ›Empfindlichkeit‹ verschwinden zu lassen, der sich Hubert Fichte mit seinem literarischen Grossprojekt verschrieben hat. Kernstücke dieses Bandes sind drei in den Jahren 1982 bis 1985 geführte Interviews, die Hubert Fichte im Bewusstsein einer sich grundsätzlich wandelnden, in gewisser Hinsicht auch abschliessenden Zeit geführt hat: mit Wolli Köhler und dessen Freundin Linda - einen Tag vor deren Abreise nach Costa Rica, um, wie Fichte es nennt, ins Exil zu gehen -, mit dem Urologen Dr. Fischer sowie die Fortsetzung des in Versuch über die Pubertät veröffentlichten Gesprächs »Lustverlust« mit einem älteren Angestellten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Hamburg Hauptbahnhof
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Roman ›Hamburg Hauptbahnhof‹ trägt den resümierenden Untertitel ›Register ‹ und versammelt noch einmal wie in einem Brennglas die großen Themen und Motive von Hubert Fichtes ›Geschichte der Empfindlichkeit‹. Der in dem Buch beschriebene Zeitraum beginnt 1982, als Fichtes Alter ego Jäcki von seiner dritten Brasilienreise zurückkehrt. ›Hamburg Hauptbahnhof‹ schließt somit direkt an den Roman ›Explosion‹ an. »Das Pech war, daß Jäcki in die Wechseljahre kam, als der Hauptbahnhof umgebaut wurde«. Den Umbau erlebt Jäcki als tiefen Einschnitt in sein gewohntes Leben und deutet ihn als ein weiteres Indiz für die fortschreitende Zerstörung der Halb- und Unterweltkultur, der er sich Zeit seines Lebens zugehörig gefühlt hat. Der nur auf Rationalität und Funktionalität ausgerichtete Alltag verdrängt in seinen Augen mehr und mehr die kaum auslotbaren Grauzonen des menschlichen Daseins, droht eben jene ›Empfindlichkeit‹ verschwinden zu lassen, der sich Hubert Fichte mit seinem literarischen Großprojekt verschrieben hat. Kernstücke dieses Bandes sind drei in den Jahren 1982 bis 1985 geführte Interviews, die Hubert Fichte im Bewußtsein einer sich grundsätzlich wandelnden, in gewisser Hinsicht auch abschließenden Zeit geführt hat: mit Wolli Köhler und dessen Freundin Linda - einen Tag vor deren Abreise nach Costa Rica, um, wie Fichte es nennt, ins Exil zu gehen -, mit dem Urologen Dr. Fischer sowie die Fortsetzung des in Versuch über die Pubertät veröffentlichten Gesprächs »Lustverlust« mit einem älteren Angestellten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot